Wie sieht der Tag eines SHK-Handwerkers aus?

Um diese Frage beantworten zu können, begleiteten die Partner des Projektes ARSuL einen Tag lang SHK-Handwerker. Für das CCEC in Soest waren Jennifer Beckmann und Katharina Menke im Einsatz, die einem Gesellen der Firma Dörschler in Remscheid über die Schulter schauen durften. Dies war eine gute Möglichkeit den Berufsalltag der Branche besser zu verstehen. Durch Beobachten und gezieltes Nachfragen bekamen die CCEC-Mitarbeiterinnen einen Eindruck dessen, womit SHK-Handwerker täglich zu kämpfen haben. Dank der großen Hilfsbereitschaft des Gesellen war der Tag eine besondere Erfahrung und lieferte viele wichtige Informationen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank!

 

Erster gemeinsamer Workshop mit SHK-Handwerksunternehmen

Das Forschungsprojekt ARSuL richtet sich an Handwerker des Sanitär-Heizung-Klima-Handwerk. Den Handwerkern der Branche soll eine bedarfsgerechte Qualifizierung und Unterstützung mit Bezug zum konkreten Arbeitskontext geboten werden. Um dieses Ziel zu erreichen, sieht ARSuL eine Analysephase vor, in der Anforderungen definiert werden. Diese ist mit einem ersten Workshop bei Vaillant gestartet: Der Tag wurde genutzt, um mit Mitarbeitern aus Handwerksbetrieben über ihre alltäglichen Arbeitssituationen und eventuelle Probleme zu sprechen. Ein Teil des involvierten CCEC-Teams vom Standort Soest nutzte die Zeit außerdem dafür, mit einem Trainer der Vaillant-Schulungen ein Interview zu eben diesen zu führen.

Dieser Workshop war sehr aufschlussreich und hat das Projektteam seiner Zielgruppe ein Stück nähergebracht. ARSuL geht aber noch einen Schritt weiter: Die Projektpartner werden im Rahmen von Tandem-Besuchen SHK-Handwerker einen Tag lang begleiten und ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen dürfen.

ARSuL Workshop

ARSul Workshop

Leseempfehlung | Studie ,,Stand der Digitalisierung im ISEH“

Inhabergeführte stationäre Einzelhändler (ISEH) stehen unter starkem Druck, ihre Geschäftsmodelle an die fortschreitende Digitalisierung anzupassen. Produzenten, Lieferanten, Konkurrenten und Kunden nutzen immer intensiver und in immer mehr Bereichen digitale Anwendungen, um ihren Informationsfluss und ihre internen und externen Abläufe zu verbessern.

Die vorliegende Studie dokumentiert den aktuellen Stand der Digitalisierung im ISEH in Südwestfalen und zeigt Treiber und Barrieren als Ursachen für diesen Entwicklungsstand auf. Die von Mai bis Juli 2016 durchgeführte Händlerbefragung gibt Einblick in die Nutzung der Digitalisierung im ISEH entlang der internen Wertschöpfungskette, vom Einkauf bis zum Vertrieb, sowie in den unterstützenden Unternehmensbereichen.

Klicken Sie hier um die komplette Studie zu lesen!

Einzelhandelslabor Südwestfalen

Ankündigung | Projekttreffen des ,,Zukunftslabors Einzelhandel“ am 10.07.2017

Am 10.07.2017 lädt das ,,Zukunftslabor Einzelhandel“ alle Projektpartner zum Halbzeittreffen in der Fachhochschule Südwestfalen in Soest ein. Dort werden die Projektleiter die vergangenen eineinhalb Jahre Revue passieren lassen und einen Ausblick auf den weiteren Verlauf des Projekts geben.

Zukunftslabor Einzelhandel Südwestfalen 2020 (EFRE Förderprojekt)

Das am 1. April 2016 gestartete Forschungsprojekte ist eine Kooperation der IHKs Arnsberg und Hagen und der Fachhochschule Südwestfalen sowie der Universität Siegen und dem Forschungsinstitut für Regional- und Wissensmanagement gGmbH.

CCEC | 22. Workshop in Soest

Unter dem Titel “Technology driven change” findet am 29. Juni 2017 von 14:30 bis 18:00 Uhr an der FH Südwestfalen der 22. Workshop des Competence Center E-Commerce statt.

Fachhochschule Südwestfalen, Lübecker Ring 2, 59494 Soest, Hörsaal 20.008
Leitung: Prof. Dr. Peter Weber / Prof. Dr. Roland Gabriel

Der Workshop ist Bestandteil des Forumsprogramms des Instituts für Unternehmensführung (ifu) der Ruhr-Universität Bochum und richtet sich an Praktiker, Studierende und Wissenschaftler gleichermaßen. Drei Referenten werden Themen und Thesen aus den Bereichen IT, Local Commerce und eLearning präsentieren und zur Diskussion stellen:

Andreas Haderlein
Wirtschaftspublizist & selbstständiger Innovationsberater
„Local Commerce as Learning by Doing“

Dr. Alexander Fink
Gründungsinitiator & Vorstand | ScMI
„Scenario Management – From Systematic Foresight to Strategic Decisions“

Christian Dominic Fehling
Wissenschaftlicher Mitarbeiter | Bergische Universität Wuppertal
„Augmented and Virtual Reality – New Landscapes for General and Vocational Training“

Besuch der Firma TecByTel in Gelsenkirchen

Am 04.05.17 besichtigen einige CCEC-Mitarbeiter das Unternehmen TecByTel in Gelsenkirchen.

TecByTel, eine Tochter der Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG, bietet Dienstleistungen für Handwerker und Servicetechniker aus Heizungs-, Klima- und Versorgungsbranche an. Zu diesen Dienstleistungen zählen, unter anderem, telefonische Beratung bei Fragen zum Aufbau und Funktionalität der Vaillant-Geräte.

Die CCEC-Mitarbeiter sprachen mit den Mitarbeitern und besichtigen die Räumlichkeiten des Service Centers.

Schulung bei der Firma Vaillant in Dortmund

Im Rahmen eines Projekt zum Einsatz von VR und AR besuchten am 22.03.2017 einige CCEC-Mitarbeiter die Firma Vaillant in Dortmund.

Die Teilnahme an einer Vaillant-Schulung sowie die Besichtigung des Tec-By-Tel Callcenters lieferten wertvolle Einblicke in die Support- und Schulungsstrukturen des Unternehmens.

Die Schulung ,,Gas Brennwerttechnik bis 30 kW“ bestand aus einem theoretischen Teil am Vormittag und einem praktischen Teil an den Heizungsgeräten am Nachmittag.

CCEC-Mitarbeiter besichten die Heizungsanlagen

CCEC-Mitarbeiter besichtigen die Heizungsanlagen

CCEC-Mitarbeiter testet Messgeräte

Auch die Messgeräte wurden getestet

CCEC | 21. Workshop in Soest

Unter dem Titel “Technology driven change” findet am 9. Juni 2016 von 13:45 bis 18:00 Uhr an der FH Südwestfalen der 21. Workshop des Competence Center E-Commerce statt.

Fachhochschule Südwestfalen, Lübecker Ring 2, 59494 Soest, Hörsaal 20.008
Leitung: Prof. Dr. Peter Weber / Prof. Dr. Roland Gabriel

Der Workshop ist Bestandteil des Forumsprogramms des Instituts für Unternehmensführung (ifu) der Ruhr-Universität Bochum und richtet sich an Praktiker, Studierende und Wissenschaftler gleichermaßen. Vier Referenten werden Themen und Thesen aus den Bereichen IT, eCommerce und eLearning präsentieren und zur Diskussion stellen:

Aleksi Partanen
Senior Vice President Digital Services – ALSO Holding AG, Emmen (Switzerland)
„ALSO Cloud Marketplace“

Dr. Daniel Stoller-Schai
Head Sales & Account Management – Crealogix AG, Zürich (Switzerland)
„Transform your Business with Digital Learning“

Roman Heimbold
Chief Executive Officer – Atalanda GmbH, München
„Local Commerce – Case Study Online City Wuppertal“

Prof. Dr. Gerrit Heinemann
Head of the eWeb Research Center – Hochschule Niederrhein – University of Applied Sciences
„Regional Shopping Platforms as the Lifeline for Local Retail – The Example of Mönchengladbach on eBay“

Aktuelle Stellenausschreibungen | FH Südwestfalen

Der CCEC-Standort Soest (FH Südwestfalen, Fachbereich Elektrische Energietechnik) schreibt derzeit folgende Stellen aus:

  • E-Learning Redakteur/in (Vollzeitarbeitsverhältnis, auf zwei Jahre befristet) zur Mithilfe bei der Aufbereitung bestehender Lehrveranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachvertretern und didaktischen Konzeption und praktische Umsetzung bzw. Koordination der Multimedia-Produktion. – Download Stellenausschreibung
  • E-Learning Koordinator/-in (Vollzeitarbeitsverhältnis, auf zwei Jahre befristet) zur zusätzlichen Unterstützung bei der Bereitstellung des Learning Management Systems Moodle als Standortadministrator/in in Zusammenarbeit mit IT Services und Support sowie Schulung von Lehrenden und Lernenden insbesondere im Hinblick auf die Nutzung von Moodle. – Download Stellenausschreibung

 

Call for Papers: MKWI 2016 Teilkonferenz „E-Learning und Lern-Service-Engineering“

Vom 09. bis 11. März 2016 findet wird in Ilmenau die Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2016 stattfinden. Teil der Konferenz ist auch der Track „E-Learning und Lern-Service-Engineering“, den Prof. Gabriel, Prof. Gersch und Prof. Weber vom CCEC gemeinsam mit Prof. Dr. Eric Schoop von der Technischen Universität Dresden und Prof. Dr. Michael Breitner von der Leibnitz Universität Hannover durchgeführen.

Bis zum 13. September 2015 können Beiträge eingereicht werden.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der MKWI 2016 Webseite oder dem folgenden Download MKWI2016-CfP.